Wir verwenden Cookies und eine Webstatistik, um herauszufinden, wie wir unser Webangebot für Sie verbessern können.
Alle Daten werden anonymisiert und in Rechenzentren in der Schweiz verarbeitet.
Mehr Informationen finden Sie unter "Datenschutz".

Gemeinderat und Schulpflege empfehlen Zustimmung zur Fusion

Gemeinderat empfiehlt Zustimmung zur Fusion der Schulen als auch der Politischen Gemeinden
Primarschulpflege empfiehlt Zustimmung zur Fusion der Schulen

Der Gemeinderat Thalheim an der Thur hat am 23. Juni 2020 die Abstimmungsempfehlung zu den Fusionsabstimmungen vom 29. November 2020 gefasst. Er empfiehlt den Stimmberechtigten sowohl der Fusion der Poltischen Gemeinden als auch der Schulgemeinden in der Region Weinland Süd zuzustimmen. Ebenfalls empfiehlt die Schulpflege Zustimmung zur Fusion der Schulen.

Die sechs politischen Gemeinden Adlikon, Andelfingen, Henggart, Humlikon, Kleinandelfingen und Thalheim an der Thur wollen sich zu einer politischen Gemeinde zusammenschliessen. Mit diesem Zusammenschluss sollen die personellen und finanziellen Ressourcen gebündelt werden. Durch die Bündelung der Kräfte wird eine fachlich kompetentere Dienstleistung und Behördenarbeit angestrebt. Die neue Gemeinde Andelfingen mit einer Einwohnergrösse von rund 8‘800 Einwohnern soll von einem Gemeinderat mit 7 Personen geleitet werden und mit einem Steuerfuss von 101 % starten. Im Kantonsvergleich nimmt die neue Gemeinde sowohl im finanziellen Vergleich als auch im Einwohnervergleich eine mittlere Stellung ein. Durch den Verlust des eigenen Gemeinderates und der eigenen Gemeindeverwaltung wird die Gemeinde nicht mehr die gleiche politische Nähe zu den Einwohnerinnen und Einwohnern wie heute gewährleisten können. Dieser Umstand wird mit der Schaffung einer neuen Ortskommission Rechnung getragen. Die einzelnen Arbeitsgruppen im Fusionsprojekt erachten die Voraussetzungen für einen Zusammenschluss aus geografischer, soziodemografischer, organisatorischer als auch aus finanzieller Hinsicht als gut bis sehr gut.

Der Gemeinderat Thalheim an der Thur hat anlässlich einer Klausurtagung vom 11. Juni 2020 die Vor- und Nachteile einer Fusion eingehend besprochen und kommt zum Schluss, dass die politische Gemeinde Thalheim an der Thur durch dieses Generationenprojekt längerfristig profitiert. Die aktuelle finanzielle Lage würde es zwar erlauben, eine eigenständige Gemeinde weiter zu führen, doch sprechen die längerfristigen finanziellen und auch personellen Auswirkungen für eine Fusion der politischen Gemeinden in der Region Weinland Süd.

Am Montag, 31. August 2020 findet in der Turnhalle Thalheim ein Informationsabend zur Fusion statt.

Hier finden Sie die Anträge (Abstimmungsempfehlungen) des Gemeinderates und der Primarschulpflege Thalheim an der Thur zu den Fusionsabstimmungen:

Antrag Gemeinderat Fusion der Politischen Gemeinden Region Weinland Süd

Antrag Gemeinderat Fusion der Schulgemeinden Region Weinland Süd

Antrag Primarschulpflege Fusion der Schulgemeinden Region Weinland Süd