Drucken

Inventar über Schutzobjekte wird aktualisiert

Der Genmeinderat lässt das Inventar der kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekte der Gemeinde Thalheim aktualisieren. In den nächsten Wochen werden deshalb die Gebäude in der Kernzone von einer Spezialistin begutachtet und fotografiert.

Seit dem Inkrafttreten des PBG im Jahre 1976 sind der Kanton Zürich und die Gemeinden verpflichtet, Inventare über potentielle Schutzobjekte zu erstellen. Das Inventar der kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekte der Gemeinde Thalheim an der Thur wurde 1982 erstellt und seither noch nie überarbeitet. Viele inventarisierte Objekte entsprechen nicht mehr dem Zustand von 1982. Aus diesem Grund hat sich der Gemeinderat entschieden, das Inventar zu aktualisieren und zu überarbeiten. Dabei soll auch geprüft werden, ob zusätzliche Objekte inventarisiert oder bestehende Schutzobjekte aus dem Inventar entlassen werden müssen. Der Gemeinderat hat verschiedene Offerten eingeholt und hat den Auftrag an das Büro Planar, AG für Raumentwicklung vergeben. Zudem hat er den entsprechenden Kredit über CHF 60‘000 bewilligt. Im Voranschlag 2016 waren für diesen Zweck CHF 80‘000 eingestellt worden. In den nächsten Wochen wird deshalb eine Mitarbeiterin der Firma Planar AG in der Gemeinde unterwegs sein und die verschiedenen Gebäude, hauptsächlich in den Kernzonen, begutachten und auch Fotos von den Objekten erstellen.